Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

News

Ludwigshafen lädt zur Tour der Kultur

Die „singenden Balkone“, hier eine Impression aus dem vergangenen Jahr, sind der Höhepunkt der Tour der Kultur. (Bild: mueck fotografie)

Ludwigshafen lädt zur Tour der Kultur

Kultureinrichtungen geben Einblicke in ihr Programm

Die kulturelle Vielfalt Ludwigshafens gibt es auf der Tour der Kultur zu entdecken. Denn dann öffnen die Kultureinrichtungen der Innenstadt ihre Türen. Höhepunkt des Events am Samstag, 22. September, sind die „singenden Balkone“.

Auf kurzen Wegen führt die Tour der Kultur durch die Innenstadt von Ludwigshafen. Denn viele Institutionen des Kulturlebens, wie das Theater im Pfalzbau, das Wilhelm-Hack-Museum und die Stadtbibliothek, liegen nur wenige Schritte auseinander. Insgesamt acht Kultureinrichtungen geben am Samstag Einblicke in ihr Programm.

Los geht es an der städtischen Musikschule am Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz. Dort eröffnet Bürgermeisterin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg die Tour der Kultur um 12 Uhr. Anschließend präsentieren sich die Musikgruppen des Hauses. Zudem dürfen Interessierte verschiedene Instrumente ausprobieren.

Bei der Tour der Kultur singen sogar die Balkone

Mit der Musikschule startet am späten Nachmittag auch der Höhepunkt der Tour: die „singenden Balkone“. Bei diesem mobilen Konzert geben Bands, Chöre und Solisten Musik aller Stilrichtungen von den Balkonen bei Bürgern und Behörden zum Besten.

Auf dem Dach des Kulturzentrums dasHaus spielten die „LU All Stars“ im vergangenen Jahr. (Bild: mueck fotografie)

Zehn musikalische Stationen gibt es. Der Parcours beginnt um 17 Uhr mit den Blechbläsern der Musikschule, die auf dem Balkon des Ordnungsamtes spielen. Auf dem weiteren Weg folgen unter anderem Gesangseinlagen des Beethovenchors und des Singenden Amts mit dem internationalen Verein CIAO sowie Rap von Andymics und Hoax. Ein Truck-Konzert der „LU All Stars“ im Hack-Museumsgarten und ab 19 Uhr der Trommelwirbel von „Samba Lundi“ im Hack-Museum setzen die Schlussakkorde der singenden Balkone.

Tour der Kultur für alle Altersgruppen

Das Museum selbst beteiligt sich unter anderem ab 13 Uhr mit der interaktiven Familienführung „Das Sehen entdecken“ an der Tour der Kultur. Abends stimmt die ART-Lounge mit Kunst und Cocktails auf das Konzert der Band YéY ein.

Junge Familien stehen bei der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz im Fokus. Das Orchester gibt um 14 Uhr im Kulturzentrum dasHaus ein Konzert für Stillende und Schwangere. Um 15:30 Uhr können Krabbelkinder klassischer Musik lauschen.

Ein spannendes Programm erwartet die Teilnehmer der Tour der Kultur auch im Theater im Pfalzbau. Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren zeigen um 13 Uhr das Stück „LU & DU – eine ewige (Hass)Liebe?!“, in dem sie sich mit ihrer Heimatstadt auseinandersetzen. Die Generation 60 Plus wiederum macht um 17 Uhr Zirkustheater im Pfalzbau. Mit viel Charme präsentieren gesetzte Damen und Herren im Stück „Allez Hopp! oder zum lahmen Esel“ kuriose Kunststücke und Improvisationen.

Unterwegs in virtuelle Welten

Mit einem Reformationsspaziergang bringt das Stadtmuseum die Teilnehmer der Tour der Kultur auf Trapp. Dabei geht es um 15 Uhr vom Lutherbrunnen ins Rathaus-Center. Führungen durch die Ausstellung über das Leben des Philosophen Ernst Bloch bietet das Ernst-Bloch-Zentrum an. Die Stadtbibliothek wiederum lädt Kinder und Jugendliche zu einer virtuellen Reise. Neun- bis 14-Jährige können nach telefonischer Anmeldung unter 0621/504-2608 mithilfe eines Roboters die Welt von Harry Potter erkunden.