Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

Hintergrund

Quartierslösungen: Bausteine für eine nachhaltige Stadt

Michael Marx, Leiter Planung bei TWL (links), und Produktmanager Björn Wendel konzipieren Quartierslösungen. (Bild: Alexander Grüber)

Quartierslösungen: Bausteine für eine nachhaltige Stadt

TWL-Lösungen fördern die Energiewende vor Ort

Maßgeschneiderte Energie-, Mobilitäts- und Technikkonzepte für ganze Wohnviertel und Gewerbegebiete – das ist das Prinzip der Quartierslösungen von TWL. Mit ganzheitlichen Konzepten kann der Energieversorger zukunftsweisende Infrastrukturen nach den Standards einer intelligenten und nachhaltigen Stadt erstellen.

Für die TWL-Experten Michael Marx und Björn Wendel sind Quartierslösungen von TWL Wegbereiter für die Energiewende vor Ort. Michael Marx, Leiter des Fachbereichs Planung beim dem Energieversorger, und Produktmanager Björn Wendel aus dem Vertrieb entwickeln diese ganzheiltichen Energie-, Mobilitäts- und Technikinfrastrukturen. Mit ihnen können Gebäudekomplexe, Straßenzüge, Stadtteile oder Gewerbegebiete mit energieeffizienter Versorgungsinfrastruktur ausgestattet werden.

„Gesamtlösungen für größere Quartiere sind wirtschaftlicher als Systeme für einzelne Einheiten.“
Björn Wendel, Produktmanager bei TWL

Quartierslösungen: Infrastruktur für das Leben von morgen

Für größere Wohnkomplexe wie die Hohenzollern-Höfe in Ludwigshafen-Friesenheim sind Quartierslösungen ideal. (Bild: Alexander Grüber)

Ziel einer Quartierslösung ist ein optimierter Strom- und Wärmeverbrauch, ein möglichst hoher Anteil lokal erzeugter, regenerativer Energien sowie entsprechend geringe CO2-Emissionen. Auf diese Weise sind Quartierslösungen Bausteine einer zukunftsorientierten Stadtentwicklung in Richtung einer digitalisierten „Smart City“.

Produktmanager Björn Wendel ist davon überzeugt, dass Quartierslösungen künftig bei Neubau- und Sanierungsprojekten zunehmend nachgefragt werden: Für jedes Projekt entsteht auf diese Weise ein maßgeschneidertes Konzept. Besonders interessant dabei: „Gesamtlösungen für größere Quartiere sind wirtschaftlicher als Systeme für einzelne Einheiten“, betont Björn Wendel.

Innovative Technologien für Quartierslösungen

Basis von Quartierslösungen sind bewährte und innovative Technologien, mit denen TWL bereits viel Erfahrung besitzt. Der Energieversorger betreibt im Stadtgebiet rund 150 Strom-, Wärme- und Kälteerzeugungsanlagen. Diese Expertise wird ergänzt durch das Know-how der Tochtergesellschaften, wie Planungsleiter Michael Marx betont: „Im TWL-Konzern sind wir breit aufgestellt und können unseren Kunden umfassende Lösungen aus einer Hand anbieten – von der Planung bis hin zum versorgungssicheren Betrieb.“

Vernetzte Energiequellen

Ganzheitlich geplante Quartierslösungen bündeln unterschiedliche Technologien. (Bild: Alexander Grüber)

Für Quartierslösungen elementar ist die nachhaltige Versorgung mit Strom, Wärme und Kälte. Dabei werden zentrale und dezentrale Erzeugungsanlagen so effizient und so klimaschonend wie möglich genutzt und intelligent miteinander vernetzt. Dies können Photovoltaikanlagen sein – wobei die Solarenergie über Mieterstrommodelle auch von mehreren Parteien genutzt werden kann – ebenso wie Blockheizkraftwerke, Fern- oder Nahwärmenetze.

Innovative Speichertechnologien

Ein Quartier möglichst weitgehend mit regenerativer Energie zu versorgen erfordert leistungsfähige und intelligente Speicherlösungen. TWL bietet auch hier Expertise für verschiedene Optionen – von Batteriespeichern über innovative Brennstoffzellenlösungen, die Energie in speicherbaren Wasserstoff umwandeln, bis hin zu Power-to-Heat-Verfahren, die aus Strom Wärme machen. Mit diesen Technologien kann die an sonnigen Tagen erzeugte, überschüssige Energie zwischengespeichert werden, um den Bedarf bei Nacht und schlechtem Wetter zu decken. Die Kombination mit einem intelligenten Energiemanagement erhöht den Grad der Selbstversorgung eines Quartiers mit eigenem Strom und ermöglicht darüber hinaus ein schnelles Eingreifen im Störfall.

Umweltfreundliche Mobilität

Die Zusammenarbeit der TWL-Experten gewährleistet umfassende Konzepte. (Bild: Alexander Grüber)

Die E-Mobilität ist ein zentraler Bestandteil eines ökologisch nachhaltigen Quartiers. TWL bietet umfassende Expertise für den Aufbau einer erforderlichen Ladeinfrastruktur. Dazu gehören Netzkapazitätsprüfung über die Planung, Installation, Wartung und Abrechnung bis hin zum Lastmanagement und Notdienst bei Störungen.

Intelligente Straßenbeleuchtung

Auch die Straßenbeleuchtung ist Teil von Quartierslösungen. TWL besitzt die notwendige Expertise rund um energieeffiziente und wartungsarme LED-Technologie. Durch die intelligente Programmierung der Leuchten lassen sich Straßen und Wege gezielt und bedarfsorientiert erhellen. Idealerweise stammt der Strom für die Straßenbeleuchtung in einem Quartier zu einem hohen Anteil aus regenerativen Erzeugungsanlagen vor Ort.

Leistungsfähige IT-Infrastruktur

In Zeiten der Digitalisierung ist eine zukunftsfähige und sichere IT- und Kommunikationsinfrastruktur das A und O. TWL-KOM, eine Tochtergesellschaft von TWL, ist in der Lage, ein leistungsfähiges Glasfasernetz für Highspeed-Internet zu konzipieren. Ergänzend dazu ermöglicht TWL auch den Informationsaustausch via Funk. Das Unternehmen installierte hierfür ein reichweitenstarkes LoRaWAN-Netzwerk (Long Range Wide Area Network) in Ludwigshafen. Damit lassen sich zum Beispiel Sensordaten aus Energieerzeugungsanlagen über Funkantennen in die TWL-Leitwarte übertragen, sodass Störungen schnell lokalisiert und behoben werden können.