Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

News

Stadt Ludwigshafen setzt auf E-Autos

25 E-Autos gehören bislang zum Fuhrpark des WBL. Die Stadt Ludwigshafen will in weitere umweltfreundliche Fahrzeuge investieren. (Bild: Stadtverwaltung Ludwigshafen)

Stadt Ludwigshafen setzt auf E-Autos

E-Autos im städtischen Fuhrpark sollen die Luftqualität in Ludwigshafen verbessern. Der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) hat daher 18 Pkw und sieben Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb angeschafft; die erforderliche Ladeinfrastruktur stammt von TWL. Derzeit gibt es beim WBL 38 Ladepunkte für E-Autos: jeweils zwölf beim Entsorgungsbetrieb und beim Bereich Grünflächen und Friedhöfe, zehn bei der Stadtentwässerung sowie vier weitere im Stadtgebiet. Sie sind mit einem intelligenten Lastmanagement ausgestattet und können aus der Ferne überwacht, gesteuert und abgerechnet werden.

Das Bundesverkehrsministerium förderte die Investitionen der Stadt in E-Mobilität, auch das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium unterstützt Maßnahmen zur Luftverbesserung finanziell. Die Stadt will weitere 19 E-Autos nebst Ladeinfrastruktur anschaffen und hat dafür zusätzliche Bundesmittel. Der Energieversorger TWL setzt beim eigenen Fuhrpark ebenfalls auf einen klimafreundlichen Antrieb. So ist die Ableseflotte der städtischen Tochtergesellschaft elektrisch unterwegs. Zudem installierte das Unternehmen bislang 14 öffentliche Ladepunkte in der Innenstadt.