Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

News

Heizungswartung schont Umwelt und Geldbeutel

Im Dienst der Heizungswartung: Achim Gropp (rechts) und Stephan Luginger vom TWL-Kundendienst. (Bild: Publik)

Heizungswartung schont Umwelt und Geldbeutel

Serviceangebot von TWL schafft Sicherheit und Komfort

Der Herbst ist die ideale Zeit für eine Heizungswartung. Denn nur optimal eingestellte Anlagen sorgen sparsam und zuverlässig für angenehm warme Räume. Daher bietet TWL einen Wartungsservice für Erdgasgeräte an. Im Interview erläutert Achim Gropp, Leiter des Heizgeräte-Kundendienstes bei TWL, die Vorteile eines Wartungsvertrags.

Herr Gropp, was passiert bei einer Heizungswartung?

Achim Gropp organisiert den Heizgeräte-Kundendienst von TWL. (Bild Publik)

Für eine Heizungswartung zerlegen wir das Gerät soweit wie nötig. So können wir alle Komponenten auf Sicht kontrollieren und bei Bedarf reinigen. Dabei gilt dem Heizgaswärmetauscher die größte Aufmerksamkeit. Denn er überträgt die Wärme des Abgases an das Heizungswasser und bietet somit das größte Potenzial zum Energiesparen. Wenn erforderlich, tauschen wir Verschleißteile wie Dichtungen sowie Zünd- und Überwachungseinrichtungen aus. Einige Komponenten prüfen wir zudem mit Hilfe von Messgeräten auf ordnungsgemäße Funktion. Dann montieren wir alle Teile wieder und reinigen den Gerätemantel. Anschließend erfolgen eine Dichtheitskontrolle und ein Probelauf, bei dem wir sicherheitsrelevante Bauteile auf Funktion prüfen. Wir stellen die Regelung nach Kundenwunsch ein, kontrollieren die Abgaswerte und stellen das Gerät bei Bedarf entsprechend nach.

Warum ist eine regelmäßige Inspektion der Anlage so wichtig?

Eine Wartung ist schon allein deshalb unerlässlich, damit der Betreiber seiner Verkehrssicherheitspflicht nachkommt. Denn im schlimmsten Fall können überhöhte Abgaswerte zu Todesfällen führen, die vermeidbar wären. Der Betreiber eines Heizgerätes muss dieses von einem Schornsteinfeger auf die maximal zulässigen Abgaswerte prüfen lassen. Dabei werden allerdings weder die sicherheitstechnischen Bauteile noch der Gesamtzustand der Technik überprüft.

Welche Vorteile bringt eine regelmäßige Heizungswartung?

Bei regelmäßiger Wartung läuft ein Heizgerät schadstoffärmer und energieeffizienter. Darüber hinaus kommt es seltener zu Störungen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

Wie oft sollten Heizgeräte gewartet werden?

Heizgeräte sollten einmal jährlich, in Ausnahmefällen auch alle zwei Jahre gewartet werden. Einige Hersteller bieten dazu Informationen in den Bedienungs- und Installationsanleitungen ihrer Geräte.

Welche Vorteile bietet ein Wartungsvertrag mit TWL?

Kunden, die einen Wartungsvertrag mit uns abschließen, müssen sich um keinen Termin für ihre Heizungswartung mehr kümmern. Wir melden uns aktiv je nach Wunsch entweder telefonisch, per Brief oder E-Mail. In der Wartungspauschale sind bereits Hilfsmittel, Arbeitszeit, Anfahrten innerhalb des Stadtgebiets von Ludwigshafen sowie die Mehrwertsteuer enthalten. Für Geräte von Vaillant, Junkers und Buderus bieten wir eine Notdienstpauschale an. Dabei sind die Arbeitszeit für eine Reparatur oder für Bereitschaftseinsätze aufgrund eines Defekts inklusive.

Wer kann einen solchen Servicevertrag abschließen?

Wir bieten unseren Service jedem Kunden innerhalb von Ludwigshafen sowie in einem Umkreis von 20 km außerhalb der Stadt an. Dabei spielt es keine Rolle, von wem der Kunde versorgt wird.

Haben Sie noch einen Energiespartipp für die Heizsaison?

Damit die Wärme ungehindert zirkulieren kann, sollten Heizkörper nicht von Möbeln oder Vorhängen verdeckt werden. Denn sonst dauert es länger, bis die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird, was mehr Energie verbraucht. Wer Heizkosten sparen will, sollte die Fenster im Winter möglichst nicht längere Zeit gekippt lassen. Besser ist mehrmals am Tag ein Stoßlüften bei ausgestelltem Heizkörper. Bewährt hat es sich auch, durch Querlüften der ganzen Wohnung einen Durchzug zu zeugen. Dies tauscht die Raumluft komplett aus, ohne die Zimmer auszukühlen.