Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

News

Die große Lust am Selbermachen

Im Makerspace der Stadtbibliothek Ludwigshafen geht es ums Selbermachen - ob mit High-Tech oder an der Nähmaschine. (Bild: Ideenw3erk Ludwigshafen)

Die große Lust am Selbermachen

Selbermachen: Kreative werkeln im Makerspace

Vom Strickpulli bis zum High-Tech-Spielzeug – Selbermachen ist derzeit schwer angesagt. Immer mehr Menschen entdecken die Lust am Basteln und Werkeln. Anregungen und Anleitungen gibt’s unter anderem im Internet, auf Messen und in Makerspaces – zum Beispiel in der Ludwigshafener Stadtbibliothek.

Der Trend zum Selbermachen ist seit vielen Jahren ungebrochen. Menschen aller Altersgruppen basteln und schrauben was das Zeug hält. Längst haftet dem Heimwerken und Handarbeiten kein angestaubtes Image mehr an. Im Gegenteil: Eigenhändig Bier zu brauen, Klamotten selbst zu nähen und aus schlichten Paletten schicke Gartenmöbel zu zaubern, ist hip.

Kein Wunder also, dass die Ergebnisse kreativen Schaffens massenweise in sozialen Medien präsentiert werden. Etwas selbst zu machen ist Ausdruck eines modernen Lebensgefühls. Dabei spielt auch der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit und Individualität eine wichtige Rolle.

Anregungen und Anleitungen zum Selbermachen gibt’s im Internet, etwa in Handwerksblogs oder per Youtube-Tutorial. Das Spektrum der Do-it-yourself-Bewegung ist riesig – die einen bringen sich das Drechseln selber bei, andere motzen ihren Computer auf. Inzwischen springen auch Unternehmen auf den Trend auf. Woll- und Stoffgeschäfte bieten Näh- und Strickkurse, in Baumärkten können Kreative Seminare zum Möbelbau besuchen.

Selbermachen im Makerspace

Tüfteln und Ausprobieren ist im Makerspace ausdrücklich erwünscht. (Bild: Ideenw3erk Ludwigshafen)

Statt allein im heimischen Hobbykeller zu werkeln, sind heute viele gern mit Gleichgesinnten kreativ. Daher gibt es in immer mehr Städten sogenannte Makerspaces – auch in Ludwigshafen. Seit 2017 bietet der Makerspace Rhein-Neckar im Stadtteil Mundenheim eine offene Werkstatt für Kreative, Hobbybastler und Unternehmen. Hier gibt es nicht nur viel Platz, sondern auch das notwendige Profiwerkzeug, um Ideen umzusetzen.

Das Team vom Makerspace weist in die Geräte und Maschinen ein, steht mit Ratschlägen zur Seite und hilft bei der Materialbeschaffung. Interessant ist das Angebot auch für Gründer und Start-ups. Denn sie können im Makerspace PC-Arbeitsplätze für ihre Büroarbeit mieten und vor Ort auch gleich erste Prototypen herstellen.

Neulinge können das Selbermachen in Workshops lernen, etwa beim Bau digitaler Nixie-Uhren, beim Seifensieden oder beim zünftigen „Messermacher“-Seminar.

Werkzeuge zum Selbermachen einfach ausleihen

Mitten in der City gibt es einen weiteren Makerspace: Mit der Medien- und Kreativwerkstatt „Ideenw3rk“ hat die Ludwigshafener Stadtbibliothek einen Treffpunkt für die kreative Community geschaffen. Das Ziel: Wissen außer über Bücher auch übers Selbermachen zu vermitteln. Ein Bibliotheksausweis genügt, um die umfangreiche technische Ausstattung kostenfrei zu nutzen. Sie reicht von leistungsfähigen Computern über Virtual-Reality-Brillen hin zu Bügel-, Näh- und Stickmaschinen.

Doch das Ideenw3erk geht noch einen Schritt weiter. Denn in der angeschlossenen „Bibliothek der Dinge“ können sich Nutzer die Werkzeuge und Gegenstände fürs Selbermachen sogar ausleihen. Wer also sein kreatives Talent zuhause testen will, ohne teures Equipment anzuschaffen, ist hier an der richtigen Adresse. Zum Inventar zählen unter anderem ein mobiles Fotostudio, ein Laminiergerät und eine Stanzmaschine. Zudem bietet das Ideenw3rk auch jede Menge Kurse, Clubs und Sprechstunden für kreative Köpfe, Technik-Fans und Gamer.

Zubehör fürs Selbermachen auf der Kreativ-Messe

Wer Spaß am Selbermachen hat, braucht das passende Material. Das gibt es in Hülle und Fülle auf der „Rhein-Neckar Creativ“. Die Messe hat sich als Treffpunkt für Handarbeits- und Bastelfans aus der gesamten Region etabliert. Seit 2012 findet sie in der Eberthalle statt, die 9. Auflage steigt am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Januar. Mehr als 100 Austeller präsentieren dann alles was das Bastlerherz begehrt. Außer Stoffen, Perlen und anderem Zubehör gibt es auch zahlreiche Workshops zu verschiedenen Themen.