Hintergrund

Der Freischwimmer: Ein Schauplatz der Möglichkeiten

Der Gründer Patrick Nadler hat sich mit seinem Start-up Tutorspace im Freischwimmer eingemietet. (Bild: Petra Arnold)

Der Freischwimmer: Ein Schauplatz der Möglichkeiten

Freischwimmer Ludwigshafen: Eventlocation der Extraklasse

Das Innovations- und Kulturzentrum Freischwimmer im ehemaligen Hallenbad Nord in Ludwigshafen ist eine attraktive Eventlocation. Sobald möglich, sollen in dem denkmalgeschützten Gebäude wieder Präsenzveranstaltungen über die Bühne gehen.

Auch den Machern der Eventlocation Freischwimmer hat Corona einen dicken Strich durch die Planungen gemacht. Viele Veranstaltungen im neuen Innovations- und Kulturzentrum in Ludwigshafen-Friesenheim mussten abgesagt werden. Und doch gab es im vergangenen Sommer punktuell Präsenzveranstaltungen im ehemaligen Hallenbad Nord. So fanden im Innenhof des Gebäudes verschiedene Klassikkonzerte statt. Auch das ehemalige Lehrschwimmbecken war Schauplatz von Events. Dort gingen unter anderem das Theaterstück „Fräulein Else reload“ und ein Seminars für Start-ups zur Marketingmethode des „Growth Hacking“ über die Bühne.

„Unser Gebäude ist etwas ganz Besonderes.“

Jozua Knol

Freischwimmer setzt Impulse für Kreativität

Jozua Knol, Geschäftsführer der TWL-Tochter Freischwimmer GmbH, und sein Team sind daher guten Mutes. „Wir konnten bislang alle Veranstaltungsformate ausprobieren und dabei wertvolle Erfahrungen für unsere Ausrichtung sammeln“, sagt er und betont: „Sobald wir wieder mehr Planungssicherheit haben, geht es weiter.“

Dabei soll sich der Freischwimmer als außergewöhnlicher Schauplatz für Veranstaltungen etablieren. „Unser Gebäude ist etwas ganz Besonderes“, sagt Jozua Knol. TWL hat das denkmalgeschützte Hallenbad aufwendig saniert. Dabei blieb die filigrane Architektur aus den 1950er-Jahren erhalten, mit Details wie Seifenschalen, Spinden und dem großen Wandmosaik im Untergeschoss. Zudem schaffen die lichtdurchfluteten Räume eine Atmosphäre von Transparenz und Offenheit.

Inzwischen ist der Umbau des 1956 eröffneten Schwimmbads abgeschlossen – pünktlich zum 65-jährigen Bestehen des Gebäudes. Nachbarn und Interessierte nutzten schon im vergangenen September den „Tag des offenen Denkmals“, um das Haus von innen zu erleben. Beim diesjährigen Aktionstag soll es erneut zu besichtigen sein.

Inspirierendes Umfeld für Mieter im Freischwimmer

Neben der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen ist die Vermietung ein wesentliches Standbein des Freischwimmers. Er bietet inspirierende Räume und Flächen für Events sowie Einzelbüros und Coworking-Spaces an. Darüber hinaus schafft er mit Seminaren und Konferenzen zu gesellschaftlich relevanten Themen ein inspirierendes Umfeld für die Mieter. Im linken Seitenflügel arbeitet inzwischen die Kanzlei VSZ Rechtsanwälte Schabbeck und Partner mbB, auch das Start-up Tutorspace hat sich im Freischwimmer eingemietet. Unternehmertum, Gründergeist, Innovation und Kultur gehen hier also eine fruchtbare Symbiose ein.