Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

News

Abbau der Gaskugeln in Ludwigshafen

Die beiden Gaskugeln in Ludwigshafen wurden Stück für Stück abgetragen.

Abbau der Gaskugeln in Ludwigshafen

Gut sieben Wochen dauerte der Abriss der beiden Gaskugeln „Gustav“ und „Ludwig“ in der Wollstraße in Ludwigshafen. Ende Februar war die Demontage der 23 Meter hohen Gaskugeln abgeschlossen. TWL hatte sich aus wirtschaftlichen Gründen für den Abriss entschieden, da die beiden 1954 errichteten Erdgasspeicher nicht mehr rentabel waren. Um die Gaskugeln weiterhin betreiben zu können, wäre eine große und teure Revision nötig gewesen. Früher wurden die Kugeln benötigt, um Schwankungen im Gasverbrauch auszugleichen. Durch große Änderungen im Gasmarkt wurden die Erdgaskugeln bereits seit zwei Jahren nicht mehr bewirtschaftet. Die Versorgungssicherheit in Ludwigshafen wird über Pipelines sichergestellt, die an den Übergabestationen im Stadtteil West und in Maudach Erdgas ins Ludwigshafener Netz einspeisen. Große unterirdische Speicheranlagen stellen sicher, dass diesen Pipelines bei Engpässen nicht das Gas ausgeht.