Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

News

Nachhaltig heizen mit TWL-Fernwärme

Investition in die effiziente Erzeugung von TWL-Fernwärme. Ein Schwerlastkran hievt den neuen Heißwasserkessel ins Fernheizkraftwerk in Friesenheim. (Bild: Thomas Henne)

Nachhaltig heizen mit TWL-Fernwärme

TWL-Fernwärme schont das Klima. Das bestätigt ein aktuelles Gutachten, das der Ludwigshafener Energieversorger in Auftrag gegeben hat. Danach fallen pro genutzter Kilowattstunde (kWh) Fernwärme lediglich 35,7 Gramm Kohlendioxid (CO2) an. Beim Heizen mit Öl gelangen dagegen mehr als 300 Gramm CO2 je kWh in die Atmosphäre. Damit spart Fernwärme erhebliche Mengen Emissionen ein.

Grund genug für TWL, weiter ins Fernwärmenetz und in Erzeugungsanlagen zu investieren. Im Sommer installierte das Unternehmen daher einen neuen Heizwasserkessel im Fernheizkraftwerk (FHKW). Dort erzeugt TWL die Fernwärme mithilfe von Kraft-Wärme-Kopplung in Kombination mit der Müllverbrennung der GML.