Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

Saubere Energie aus Abfall

Wie Restmüll zu Strom und Fernwärme wird

Bürgerenergie Ludwigshafen errichtet Solaranlage

Grüner Strom fürs Rechenzentrum von TWL-KOM

Nachhaltig heizen mit Fernwärme von TWL

BASF Wohnen + Bauen setzt auf grüne Energie

Mit dem Elektroauto mobil

TWL unterstützt Alltagstest an Hochschule

Mit WLAN von TWL kostenlos
ins Internet

Neue Hotspots in Ludwigshafen

News

Stadtranderholung macht Sommerlaune

Sommerferien ganz ohne Kofferpacken – das hat die Stadtranderholung an der Großen Blies für Kinder aus Ludwigshafen parat. Das von TWL geförderte spiel- und naturpädagogische Angebot der Stadt bietet Sechs- bis Zwölfjährigen im Juli jede Menge Aktionen, Workshops und Wasserspiele.

Erneuerbare Energien zum Anfassen

Geballtes Wissen rund um erneuerbare Energien steckt im Energiemobil der Stadt Ludwigshafen. Im Juni macht der Anhänger im Hack-Museumsgarten auf dem Hans-Klüber-Platz Station. Bei einem Workshop im Rahmen des Kinderzukunftsdiploms lernen Kinder verschiedene alternative Energieformen kennen.

TWL baut Ladeinfrastruktur für E-Autos aus

Damit Elektroautos vorankommen, braucht es eine flächendeckende öffentliche Ladeinfrastruktur. In Ludwigshafen macht sich der Energieversorger TWL für nachhaltige Mobilität stark und betreibt seit 2015 mehrere Ladesäulen in der Innenstadt. In diesem Jahr will das Unternehmen fünf weitere Stationen im Stadtgebiet installieren.

Hintergrund

Start-ups zieht’s ins Innovationszentrum Freischwimmer

Mit dem Innovationszentrum Freischwimmer im ehemaligen Hallenbad Nord trifft TWL den Nerv der Gründerszene. Bereits seit Monaten bewerben sich Start-ups um einen Platz im Accelerator-Programm des neuen Gründerzentrums in Friesenheim. Bei der Eröffnung am 13. Juni werden sich die besten Bewerber vor einer Jury präsentieren.

Weiterlesen

Einfach erklärt

Warum ist Abfall wertvoll?

Alte Zeitschriften, leere Getränkedosen oder ausgediente Handys – in unserem Abfall stecken viele wertvolle Rohstoffe. Um die Umwelt zu schonen, wird in Deutschland daher der meiste Müll wiederverwertet.

Weiterlesen

Kochen

Nachgefragt

Wie halten Sie es mit der Mülltrennung?

placeholder
Michael Schäfer
Kaufmännischer Angestellter

Trotz der Berichte, wonach der sortierte Abfall wieder zusammengekippt wird, trenne ich meinen Müll gewissenhaft. Ich bin ein verantwortungsbewusster Mensch.

placeholder
Caren Kleuker
Schülerin

Da meine Eltern Wert auf Mülltrennung legen und ich noch zu Hause wohne, sortiere auch ich den Müll. Ob gelber Sack, Restabfall, Papier oder Biotonne – alles hat seinen Platz.

placeholder
Gert Santyer
Arzt

Mir ist die Mülltrennung ausgesprochen wichtig. Ich sortiere nach Bio, Plastik, Papier und Restmüll und entsorge sogar die Grünabfälle gesondert.

placeholder
Marianne Vogelgesang
Rentnerin

Ich halte mich an die Mülltrennung. Mich ärgert es immer sehr, wenn ich sehe, was manche Leute alles wegwerfen.

LU in Zahlen

1.230

Kilometer lang ist der Rhein-Radweg von der Quelle in der Schweiz bis zur Mündung in die Nordsee. Er verläuft meist in Ufernähe, abseits von Autostraßen und durchquert auch Ludwigshafen. Hier gibt es sogar zwei Routenoptionen. Außer auf der 23 Kilometer langen Strecke am Rhein können Radler auf der „Grünroute“ von Rheingönheim über das Maudacher Bruch und das Weihergebiet am Willersinn nach Oppau fahren. (Bild: fotolia.de/ihorzigor)