Seitenüberschrift

17

Baggerseen und Weiher gibt es in Ludwigshafen. Sie bieten vielfältige Erholungsmöglichkeiten in üppiger Natur. Gräben und Bäche eingerechnet, besteht das Stadtgebiet zu fünf Prozent aus Wasserflächen.

HAHN AUF!

HAHN AUF!

Das ideale Sommergetränk: Ludwigshafener Trinkwasser überzeugt mit bester Qualität, hohem Kalziumgehalt und ist kochsalzarm. (Bild: iStockphoto.com/ Toxitz)

CITYNAHER BADESTRAND

CITYNAHER BADESTRAND

Zentral gelegen und doch mitten im Grünen: Der Badeweiher Große Blies ist ideal für eine Auszeit vom Alltag. In dem Naherholungsgebiet betreibt ein Förderverein das Naturschwimmbad Bliesbad. (Bild: iStockphoto.com/ Turac Novruzova)

 

PICKNICK IM GRÜNEN

PICKNICK IM GRÜNEN

Bei großer Hitze wirkt die Natur wahre Wunder. Wie wäre es mit einem Picknick, zum Beispiel am Jägerweiher im Maudacher Bruch oder auf der Parkinsel? (Bild: iStockphoto.com/ fotohunter)

 

ALLES IST AUS DEM WASSER

ENTSPRUNGEN!

ALLES WIRD DURCH DAS

WASSER ERHALTEN!

OZEAN, GÖNN UNS DEIN

EWIGES WALTEN!

Johann Wolfgang von Goethe,
1749–1831, deutscher Dichter
(Bild: iStockphoto.com/ rungrote)

400

Meter lang ist der Barfußpfad in Dudenhofen nahe Speyer. Rindenmulch, Holz oder Sand verschaffen den Füßen neue Reize – ein sinnliches Erlebnis, das nebenbei die Fußmuskulatur trainiert.

Schon mal am See das Standup-Paddling ausprobiert? Der Trendsport, auf einem Board stehend mithilfe eines Paddels übers Wasser zu gleiten, stammt aus Hawaii. Dort sausten die Fischer schon vor Jahrhunderten auf einer Art Surfbrett zwischen Ufer und Riff hin und her. (Bild: iStockphoto.com/ amriphoto)