News

STADTRADELN unterstützt grüne Mobilität

Die Kampagne STADTRADELN motiviert zum Umstieg auf CO2-neutrale Verkehrsmittel. (Foto: Klima-Bündnis)

STADTRADELN unterstützt grüne Mobilität

Jeder Kilometer zählt – mitmachen lohnt sich

Aktiv für eine grüne und mobile Zukunft – beim STADTRADELN 2022 treten Bürger und Politiker aus ganz Deutschland für den Klimaschutz in die Pedale. Auch Ludwigshafen geht ab dem 6. September 2022 wieder an den Start. Ziel ist es, innerhalb von 21 Tagen möglichst viele Kilometer mit dem Rad zu sammeln.

Auf die Räder, fertig, los! Vom 6. bis zum 26. September steigt in Ludwigshafen der internationale Wettbewerb STADTRADELN. Die Aktion animiert dazu, zukünftig mehr Alltagswege mit dem Rad zurückzulegen. Gleichzeitig macht sie auf eine fahrrad- und umweltfreundliche Verkehrsgestaltung aufmerksam. Das Prinzip ist einfach: Innerhalb von drei Wochen erradeln die Teilnehmer in Teams ab zwei Personen so viele Kilometer wie möglich. Mitmachen kann jeder, der in Ludwigshafen lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine (Hoch-)Schule besucht.

Kommunen fahrradfreundlicher gestalten

Um tatsächlich mehr Menschen dazu zu bewegen, langfristig vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen, braucht es eine sichere und unkomplizierte Radinfrastruktur. Da sich diese Aufgabe nur gemeinschaftlich lösen lässt, richtet sich die Kampagne STADTRADELN sowohl an Bürger als auch an Kommunalpolitiker.

Teilnehmer haben die Möglichkeit, ihre gesammelten Kilometer mit der STADTRADELN-App zu tracken. Die Universität Dresden wertet die aufgezeichneten Strecken anschließend anonymisiert aus, identifiziert, an welchen Stellen der Radverkehrsfluss optimiert werden kann, und stellt der Kommunalpolitik die gewonnenen Daten anschließend zur Verfügung. So erhalten Entscheidungsträger wertvolle Erkenntnisse darüber, wie sich die eigene Kommune noch fahrradfreundlicher gestalten lässt.

STADTRADELN 2022: Klimaschutz leicht gemacht

Die Aktion kommt nicht nur Bürgern, sondern auch der Umwelt zugute. Aktuellen Statistiken zufolge verantwortet der Verkehrssektor über ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland. Eine vermehrte Radnutzung verbessert diese Bilanz deutlich: Nach dem Verkehrsträgervergleich des Umweltbundesamtes sparen Radfahrer und Fußgänger 140 Gramm Treibhausgas-Emissionen pro Personenkilometer gegenüber PKWs ein.

Kurzum: Wer beim STADTRADELN 2022 mitfährt, investiert seine Energie gleich mehrfach für den guten Zweck, hat dabei eine Menge Spaß und fördert gleichzeitig die eigene körperliche Fitness. Interessierte können sich unter stadtradeln.de/radlerbereich registrieren.