35 Prozent

35 Prozent

des Mikroplastiks im Meer stammen vom Faserabrieb synthetischer Textilien beim Waschen. Um diese Bilanz zu verbessern, lohnt es sich, Kleidung aus natürlichen Materialien wie Baumwolle zu kaufen.