Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

News

Winterspaß im Eisstadion Ludwigshafen

Im Eisstadion Ludwigshafen über die spiegelnde Lauffläche zu gleiten, ist im Winter ein Riesenspaß für Groß und Klein. (Bild: ERCL)

Winterspaß im Eisstadion Ludwigshafen

Freizeitsport unter freiem Himmel

Wer unter freiem Himmel auf Schlittschuhen übers Eis gleiten will, ist im Eisstadion Ludwigshafen an der richtigen Adresse. Denn die Sportanlage im Stadtteil Süd bietet als einzige Open-Air-Bahn in Rheinland-Pfalz Kufenspaß wie im Urlaub. Betrieben wird das Stadion seit mehr als 45 Jahren vom Eis- und Rollsport-Club Ludwigshafen (ERCL).

Rund 35.000 Besucher zieht es Winter für Winter ins Eisstadion Ludwigshafen. Die Open-Air-Bahn in der Saarlandstraße gehört zu den beliebtesten Anlaufstellen fürs Freizeitvergnügen in der kalten Jahreszeit. Wer unter freiem Himmel sportlich in Bewegung kommen will, hat hier von Oktober bis März jede Menge Möglichkeiten – ob beim öffentlichen Schlittschuhlaufen, beim Eishockey oder Eisstockschießen. Entsprechend bunt ist das Publikum im Eisstadion Ludwigshafen: Eltern mit kleinen Kindern kommen ebenso gerne wie Schulklassen, Eissport-Asse und aktive Senioren.

Doch nicht nur die Könner sind im Eisstadion Ludwigshafen willkommen, auch Eislaufneulinge kommen auf ihre Kosten. Wer sich auf Kufen nicht sicher fühlt oder überhaupt nicht Schlittschuhlaufen kann, ist jeden Samstagmittag zwischen 12 und 13 Uhr bei der öffentlichen Schlittschuh-Laufschule an der richtigen Adresse. Dann zeigen fachkundige Trainer den Anfängern die Kunst des Kufengleitens. Eine einfache Eintrittskarte genügt. Schlittschuhe können gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.

Verein engagiert sich fürs Eisstadion Ludwigshafen

Ermöglicht wird das alles vom ERC Ludwigshafen. Der Verein betreibt das Eisstadion Ludwigshafen seit der Eröffnung im 1971. „Viele Bürger wissen nicht, dass unser Verein hinter dem Eisstadion steht“, sagt Rüdiger Arlt, der Erste Vorsitzende des Clubs. So organisieren die Mitglieder des ERCL den Kassendienst, kümmern sich um die Sauberkeit im Stadion oder sorgen für eine spiegelnd glatte Eisfläche.

Aktuell steht im Eisstadion Ludwigshafen lediglich eine Laufbahn zur Verfügung. „Da unsere kleine Bahn nach dem Austritt von Kühlmittel im vergangenen Jahr weiterhin geschlossen bleiben muss, wird nur auf der großen Bahn gelaufen“, sagt Rüdiger Arlt. Diese bietet mit einer Lauffläche von rund 1.800 Quadratmetern allerdings genügend Platz für Eissportfreunde.

Heißes Wasser für kaltes Eis

Bis zu zwölf Mal täglich wird die Bahn aufbereitet, um ein möglichst glattes Kufenvergnügen zu gewährleisten. Dafür fahren Helfer mit der Eisbereitungsmaschine über die Bahn und verteilen bei jeder Fahrt rund 1.000 Liter heißes Wasser auf der Oberfläche. Das Wasser taut die alte Eisschicht nach dem Abhobeln etwas an, sodass diese anschließend mit der darüber liegenden neuen Schicht fest zu einer glatten Fläche zusammenfriert. Die Temperatur der Eisfläche beträgt rund -10 °C.

Dass es auf kaltem Eis durchaus heiß zugehen kann, zeigen die Eishockey-Mannschaften aller Altersklassen des ERC Ludwigshafen ebenso wie die Eisdisco am Wochenende. Freitags- und samstagsabends kommen vorwiegend Jugendliche und Junggebliebene ins Eisstadion Ludwigshafen, um bei bunten Lichtern und Effekten zu mitreißender Musik und schnellen Rhythmen über die Bahn zu fegen. Rüdiger Arlt: „Unsere Eisdisco gehört von Anfang an zu den beliebtesten Events im Eisstadion.“