Kurier | Das Kundenmagazin von TWL

News

Bald fällt der Startschuss für den Parklauf im Ebertpark

Nach seiner erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr geht der Parklauf im Ebertpark am 28. April in die zweite Runde. (Bild: Gerd Hilbert)

Bald fällt der Startschuss für den Parklauf im Ebertpark

Förderverein eröffnet die Laufsaison in Ludwigshafens grüner Oase

Die Premiere 2017 gelang so erfolgreich, dass der Parklauf im Ebertpark jetzt in die zweite Runde geht. Am 28. April fällt der Startschuss für das Sportevent in der grünen Oase von Ludwigshafen-Friesenheim. Für den Förderverein Ebertpark, der die Veranstaltung organisiert, beginnt damit die Saison.

Auf die Plätze, fertig los – auch die Laufsaison 2018 startet für viele Freizeitsportler aus Ludwigshafen und Umgebung mit dem Parklauf im Ebertpark. Denn die weitläufige Grünanlage im Herzen von Friesenheim bietet ideale Bedingungen, um sportliche Runden zu drehen. Entsprechend beliebt ist er bei den Fitnessbegeisterten.

Der Parklauf im Ebertpark motiviert zum Training

Der Ebertpark gehört zu den schönsten Grünanlagen in der Region. Mit dem Parklauf und vielen anderen Aktivitäten macht sich der Förderverein für seinen Erhalt stark. (Bild: Constanze Kraus)

Der Parklauf, 2017 vom Förderverein Ebertpark initiiert, motiviert zum Training. Am Samstag, 28. April, fällt am Turmrestaurant der Starschuss für die zweite Auflage des Sportevents. Punkt 14:15 Uhr beginnt der Bambinilauf für Vier- bis Siebenjährige. Die kleinen Sportler treten beim Parklauf im Ebertpark auf einer 500 Meter langen Strecke an und erhalten am Ende alle eine Urkunde.

Die doppelte Distanz bewältigen die Teilnehmer des Jugendlaufs: Kinder und Jugendliche der Jahrgänge von 2003 bis 2010 gehen um 14:30 Uhr auf die 1000 Meter lange Strecke. Um 14:45 Uhr starten schließlich die Läufer ab dem Jahrgang 2002 zum Hauptlauf mit sechs Kilometern Länge.

Wer mitlaufen möchte, sollte sich sputen. Denn beim Parklauf im Ebertpark ist die Zahl der Teilnehmer aus organisatorischen Gründen begrenzt. Bei den Bambini- und Jugendläufen können jeweils 75 Kinder und Jugendliche starten, das Limit beim Hauptlauf liegt bei 200 Läufern. Anmeldungen sind online möglich; Meldeschluss ist der 27. April, oder wenn das Teilnehmerlimit erreicht ist.

Mit dem Parklauf im Ebertpark startet die Saison

Für den Veranstalter, den Förderkreis Ebertpark, war die erste Auflage des Parklaufs im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Bei strahlendem Sonnenschein säumten zahlreiche Zuschauer die Strecke und feuerten die Sportler bester Stimmung an. Das motivierte die Initiatoren, den Parklauf im Ebertpark in diesem Jahr erneut anzugehen: „Für uns ist der Parklauf der Start in die Saison“, sagt Constanze Kraus, Geschäftsführerin des Fördervereins Ebertpark.

Der Verein stellt Jahr für Jahr ein buntes Veranstaltungsprogramm auf die Beine, um den Ebertpark für die Menschen in Ludwigshafen und Umgebung noch attraktiver zu machen. Von Mai bis September locken Sonntagnachmittags Konzerte der Reihe „Schöne Töne“ an die Konzertmuschel. Dabei treten regionale Musikgruppen ehrenamtlich zugunsten des Parks auf. Die Konzerte der Reihe „Parkkultur“ finden Freitagabends statt. Großen Anklang beim Publikum findet traditionell auch das Familienfest „Sommer im Park“.

Ehrenamtliches Engagement für die grüne Oase Friesenheims

Mit den Veranstaltungen – vom Parklauf im Ebertpark über Führungen bis hin zu den Konzerten – macht der Förderverein auf sein Anliegen aufmerksam: Der Erhalt des einstmals schönsten Parks Südwestdeutschlands. Denn die 1925 eröffnete Grünanlage ist in die Jahre gekommen und die Pflege wird angesichts knapper öffentlicher Kassen immer schwieriger. Aus diesem Grund hoben engagierte Bürger im Jahr 2005 den Förderverein Ebertpark aus der Taufe. Mit rund 450 ehrenamtlichen Mitglieder kümmert er sich darum, dass die grüne Oase Ludwigshafens weiterhin zum Entdecken, Verweilen und Erholen einlädt.